Geschichte


Der TSK Modena wurde 1968 als Ableger der Tanzschule Stollhof,  heute Tanzschule Kraml, gegründet. Die damalige Location im 3. Bezirk , "Am Modenapark", gab unserem Verein seinen Namen. Nachdem danach ein Lokal in Favoriten gefunden wurde, folgte schließlich im Jahr 1984 der Weg in unsere jetztigen Räume, in Wien Neubau.

Die Position inmitten verschiedenster Tanzstudios spiegelt auch den Grundgedanken des TSK Modena, die Liberalität, wider. Wir versuchen,  das Tanztraining so wenig wie möglich zu reglementieren. Jedes ordentliche Klubmitglied hat beispielsweise das Recht, bei den Trainern seiner bzw. ihrer Wahl zu trainieren, inner- und außerhalb der Klubräumlichkeiten. Kunst ist bekanntlich frei, und wir sind der festen Überzeugung, dass nur die freie Entfaltung der Paare (entsprechendes Training vorausgesetzt) zu sportlichen und künstlerischen Höchstleistungen führen kann.

Darüberhinaus wird insbesondere der Meinungsaustausch zwischen verschiedenen Trainern und Tanzrichtungen gefördert. So verwundert es nicht, dass der TSK Modena nicht nur die Heimat von Turniertänzern ist, sondern auch renomierte Jazz- und Moderntänzer anzutreffen sind. Schließlich ist die liberale Haltung auch Garant für eine gute Klub- und Trainingsatmosphäre und trägt damit wesentlich zur Erhaltung des Spaßes beim Tanzen bei.